04.10. – Neonazi-Aufmarsch in Döbeln stoppen!

Wie in den letzten Jahren wollen überregional angereiste deutsche und tschechische Neonazis am 4. Oktober durch Döbeln marschieren. Im vergangenen Jahr gab es zwei antifaschistische Blockadeversuche, die von der Polizei brutal geräumt wurden. Zeit, dass sich was ändert!
Wir dokumentieren folgend den Aufruf zu Gegenaktivitäten aus Döbeln:

ES GIBT KEIN RUHIGES HINTERLAND – NAZIAUFMARSCH AM 4.10.2014 IN DÖBELN ENTGEGENTRETEN !!!

Um auf das Ende der Kampagne „Sag was du denkst – entfache das Feuer der Wahrheit“ aufmerksam zu machen, planen die Jungen Nationaldemokraten (JN Sachsen) am 04.Oktober 2014 in Döbeln eine Demonstration.
Im Selbstverständnis dieser Kampagne konstruieren sie unter anderem ein Szenario vom Untergang Europas und Deutschlands. Darüber hinaus erklären sie sich die jetzige Zeit als eine des „universalen Betrugs“, welche ihrer Ansicht nach von „verlogenen Politikern, linken Demagogen und geldraffenden Kapitalisten“ regiert wird. Ihre menschenverachtende Ideologie, wie die Behauptung der katastrophalen „Anhäufung von Menschen mit Migrationshintergrund“, kommt in dieser Kampagne ansonsten nur unterschwellig zum Ausdruck.
Die Mitglieder der „Nationalen Sozialisten Döbeln“ schlossen sich nach dem Verbot dieser Gruppierung im Februar 2013 der JN Mittelsachsen an. Diese trat in der Region im vergangenen Jahr vorrangig im Zusammenhang der Wahlen mittels Kundgebungen und Propagandadelikten in Erscheinung. Offensichtlich wollen sie eine jährlich im Herbst stattfindende Demonstration etablieren und benutzen Döbeln an diesem Tag als Anlaufpunkt für Neonazis aus ganz Deutschland.
Dem gilt es entgegenzuwirken!
Lasst uns dezentral mit vielfältigem und kreativem Protest zeigen, dass in Döbeln kein Platz für menschenverachtende Propaganda ist.
Nie wieder Faschismus! – Für eine emanzipatorische Gesellschaft!

Kommt am 04.10.2014 nach 04720 Döbeln !!

Für aktuelle Infos checkt regelmäßig: nrdlnazifrei.blogsport.de